Zakaah

Spenden mit dem Verwendungszweck "Zakaah" verteilen wir gemäß islamischem Verständnis an bedürftige Familien und Waisenhäuser zur Versorgung der dort lebenden Waisenkinder und Bedürftigen.

Es folgt eine Auswahl an Spendenempfängern, die wir mit euren Zakaat-Geldern unterstützt haben.


Lehrer, Penajam „Kalimantan“

Für einen Lehrer in Penajam haben wir 4 Ziegen gekauft. Da er in sehr ärmlichen Umständen lebt und 5 Kinder zu versorgen hat, haben wir ihm von der Zakaah gegeben.

Witwe, Penajam „Kalimantan“

Eine Witwe, die mit ihren sieben Kindern – der älteste hat eine geistige Behinderung – in einer kleinen, heruntergekommenen Hütte lebt. Das Bad liegt außerhalb der Hütte im Freien

Internat, Penajam „Kalimantan“

Hier leben 45 Mädchen und 37 Jungen in sehr ärmlichen Umständen. Die Kinder schlafen auf ca. 2 mm dünnen Matratzen. Pro Kind gibt es nur ca. einen Quadratmeter Platz zum Schlafen (die Bilder wurden einer Videoaufnahme genommen)

Alhasanah Heim (nah Balikpapan „Kalimantan“)

Hier leben 25 Kinder, darunter auch viele Halb- und Vollwaisen.

A’rif Heim (nah Balikpapan „Kalimantan“)

Hier leben 37 Kinder in einem unzumutbaren Zustand. Die Schlafräume sind extrem klein. Zudem sind die Zimmer feucht.

Eine Witwe (nah Tenggaron, Kalimantan)

...lebt mit Ihrer Mutter und zwei Kindern in extrem ärmlichen Umständen. Alleine der Hauseingang zeigt, wie bitter nötig hier Hilfe ist.

Eine allein lebende Oma (Kedang Ipil, nah Tenggaron, Kalimantan)

...die nicht in der Lage ist, sich alleine zu versorgen. Sie ist auf Spenden angewiesen.

Ein allein lebender Opa (Kedang Ipil, nah Tenggaron, Kalimantan)

...der nicht in der Lage ist, sich alleine zu versorgen. Er ist auf Spenden angewiesen.

Ein Bauer (Kedang Ipil, nah Tenggaron, Kalimantan)

...der mit seiner Frau und drei Kindern in einer kleinen Hütte lebt. Er verfügt nur über einen sehr kleinen Garten, den er jedoch mit viel Einsatz bepflanzt, um wenigstens eine Kleinigkeit an Geld zu verdienen.

Ehepaar mit zwei Kindern (Kedang Ipil, nah Tenggaron, Kalimantan)

Der Mann hat eine Gelenkkrankheit und kann nur sehr unregelmäßig arbeiten gehen.

Eine Witwe (Kedang Ipil, nah Tenggaron, Kalimantan)

...die mit zwei Kindern und ihrer Mutter in einer heruntergekommenen Hütte lebt.

Eine junge Witwe (Kedang Ipil, nah Tenggaron, Kalimantan)

...die mit ihrem Sohn bei ihre Mutter lebt. Sie ist Köchin und fertigt Speisen für den Grill.

Waisenkind „Edi“ (Kedang Ipil, nah Tenggaron, Kalimantan)

...lebt bei seinem mittellosen Onkel. Er kann die Schule nicht besuchen, weil er seinem Onkel bei der Feldarbeit helfen muss. Wir haben seinem Onkel Geld gegeben, um Edi den Schuldbesuch zu finanzieren.

Eine Witwe (nah Tenggaron, Kalimantan)

...lebt mit ihren fünf Kindern in einem sehr baufälligen Haus. Wir haben mit euren Zakaat-Geldern die Schulkosten für ihre Kindern für das kommende Jahr beim Bürgermeister hinterlegt. Da sie zudem kaum Reis hatte, haben wir ihr einen 100 Kg Vorrat gekauft.

„Das Gleichnis derjenigen, die ihren Besitz auf Allaahs Weg ausgeben,
ist das eines Saatkorns, das sieben Ähren wachsen läßt, (und)
in jeder Ähre hundert Körner. Allaah vervielfacht, wem Er will.
Und Allaah ist Allumfassend und Allwissend.“

Ungefähre Bedeutung des Qur’aan (2:261)